Anlaufstelle Scheidungsrecht

  Home   Standorte   Team   Kontakt

 

Fragebogen Getrenntleben

 
         
  Für die Erstellung einer Getrenntlebensvereinbarung bitten wir Sie, die nachfolgenden Fragen zu beantworten. Wenn Sie bei gewissen Punkten unsicher sind, bitten wir um Ihren Anruf unter 061 / 270 83 33. Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben, senden Sie das Dokument via Email an uns.  
         
  Wer füllt den Fragebogen aus?   Ehemann    Ehefrau
 
  Personalien der Ehegatten    
  1. Ehemann      
  Name    
  Vorname    
  Geburtsdatum    
  Heimatort    
  Beruf    
  Adresse, Wohnort    
  Telefon    
  Fax    
  Email    
         
  2. Ehefrau      
  Name    
  Ledigenname    
  Vorname    
  Geburtsdatum    
  Heimatort    
  Beruf    
  Adresse, Wohnort    
  Telefon    
  Fax    
  Email    
         
  1. Heirat / Trennung      
  1.1. Wann haben Sie geheiratet? (Datum angeben):    
  1.2. Ist ein Ehegatte bereits aus der ehelichen Wohnung ausgezogen? Ja    Nein    
  1.3. Wenn ja, wer ist wann ausgezogen und an welche Adresse? Ehemann    Ehefrau    
 

Datum  

   
 

Adresse  

   
  1.4. Wenn nein, wann ist der Auszug von wem an welche Adresse geplant? Ehemann    Ehefrau    
 

Datum  

   
 

Adresse  

   
         
  2. Elterliche Obhut      
  2.1. Sind aus Ihrer Ehe Kinder entsprungen? Ja    Nein (weiter Punkt 4.1)    
  2.2. Wenn ja, Name, Vorname und Geburtsdatum der Kinder      
    Kind 1      
    Name        
    Vorname        
    Geburtsdatum        
    Wohnt das Kind noch zu Hause Ja    Nein    
    Kind 2      
    Name        
    Vorname        
    Geburtsdatum        
    Wohnt das Kind noch zu Hause Ja    Nein    
    Kind 3      
    Name        
    Vorname        
    Geburtsdatum        
    Wohnt das Kind noch zu Hause Ja    Nein    
    Kind 4      
    Name        
    Vorname        
    Geburtsdatum        
    Wohnt das Kind noch zu Hause Ja    Nein    
           
  2.3. Wer soll die elterliche Obhut für die unmündigen
(unter 18 Jahre alten) Kinder erhalten?
Mutter    Vater    
           
  3. Besuchsrecht/Kinderbetreuung      
  3.1. Wie soll das Besuchs- und Ferienrecht geregelt werden?      
    Soll angesichts des fortgeschrittenen Alters der Kinder auf die Regelung eines Besuchs- und Ferienrechts gänzlich verzichtet werden? Ja (weiter Punkt 4.1.)
Nein (weiter Punkt 3.2)
   
  3.2. Wenn nein, wie soll das Besuchsrecht desjenigen Elternteils aussehen, der die Kinder nicht bei sich hat ?:      
    Es soll keine starre Regelung gelten, sondern das Besuchs- und Ferienrecht soll möglichst frei sein und jeweils direkt je nach Situation zwischen den Eltern besprochen werden.      
    Der andere Elternteil soll ein Besuchsrecht haben jeweils an jedem zweiten Wochenende, von Samstag morgen 08.00 Uhr bis Sonntag Abend 18.00 Uhr. Ferner soll er das Recht haben, jedes Jahr 3 Wochen Ferien mit den Kindern zu verbringen (übliche Regelung).      
    Es soll eine andere Regelung gelten, nämlich (bitte genaue Regelung aufschreiben):
     
           
4. Finanzielles
4.1. Angaben zum Einkommen des Ehemannes:
    Wieviel beträgt das Monatseinkommen (netto) des Ehemannes?    
    Der Betrag wird 12 mal pro Jahr ausgerichtet      
    Der Betrag wird 13 mal pro Jahr ausgerichtet      
 

Wird zusätzlich eine Gratifikation oder ein Bonus ausgerichtet      
    Nein      
    Ja, nämlich jährlich Fr. (bitte Betrag angeben)    
 

Werden Kinderzulagen ausgerichtet ?      
    Nein      
    Ja, nämlich jährlich Fr. (bitte Betrag angeben)    
 

Erzielt der Ehemann zusätzlich einen Vermögensertrag?      
    Nein      
    Ja, nämlich jährlich Fr. (bitte Betrag angeben)    
4.2. Angaben zum Einkommen der Ehefrau:
    Wieviel beträgt das Monatseinkommen (netto) der Ehefrau?    
    Der Betrag wird 12 mal pro Jahr ausgerichtet      
    Der Betrag wird 13 mal pro Jahr ausgerichtet      
 

Wird zusätzlich eine Gratifikation oder ein Bonus ausgerichtet      
    Nein      
    Ja, nämlich jährlich Fr. (bitte Betrag angeben)    
 

Werden Kinderzulagen ausgerichtet ?      
    Nein      
    Ja, nämlich jährlich Fr. (bitte Betrag angeben)    
 

Erzielt die Ehefrau zusätzlich einen Vermögensertrag?      
    Nein      
    Ja, nämlich jährlich Fr. (bitte Betrag angeben)    
4.3. Angaben zu den Ausgaben des Ehemannes:
    Wieviel beträgt die monatliche Miete des Ehemannes (zuzüglich Nebenkosten) ?    
    Wieviel beträgt die monatliche Krankenkassenprämie des Ehemanns?    
    Wie hoch ist der monatliche Selbstbehalt bei der Krankenkasse des Ehemannes ?    
Hat der Ehemann spezielle Versicherungen zu bezahlen (Hausrat, Haftpflicht, Motorfahrzeug etc.) Ja  Nein
Wenn ja, welche Versicherungen und wieviel beträgt die Prämie umgerechnet auf den Monat?
1. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
2. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
3. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
4. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
5. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
Hat der Ehemann spezielle Berufsunkosten, die ihm vom Arbeitgeber nicht vergütet werden ? (Tram- und Zugabonnement, Berufskleidung, Spesen etc.). Ja  Nein
Wenn ja, was fällt an und wieviel betragen die Unkosten pro Monat (Bezeichnung und Betrag nennen)
1.
2.
3.
4.
5.
Hat der Ehemann Alimentenverpflichtungen aus einer früheren Ehe ? Ja  Nein
Wenn ja, wieviel betragen diese Alimentenverpflichtungen im Monat?
Hat der Ehemann Schulden (Hypotheken, Darlehen, sonstige Schulden), die er monatlich abbezahlen muss? Ja  Nein
Wenn ja, wieviel beträgt die monatliche Rate?
Wieviel betragen die Steuern des Ehemannes pro Monat nach der Trennung ? (Beachten Sie, dass Sie bei einer Trennung die getrennte Veranlagung bei der zuständigen Steuerbehörde beantragen können; der Unterhaltsverpflichtete kann seine Unterhaltszahlung dann von seinem steuerbaren Einkommen abziehen, der Unterhaltsberechtigte muss sie bei sich versteuern.
4.4. Angaben zu den Ausgaben der Ehefrau:
    Wieviel beträgt die monatliche Miete der Ehefrau (zuzüglich Nebenkosten) ?    
    Wieviel beträgt die monatliche Krankenkassenprämie der Ehefrau?    
    Wie hoch ist der monatliche Selbstbehalt bei der Krankenkasse der Ehefrau ?    
Hat die Ehefrau spezielle Versicherungen zu bezahlen (Hausrat, Haftpflicht, Motorfahrzeug etc.) Ja  Nein
Wenn ja, welche Versicherungen und wieviel beträgt die Prämie umgerechnet auf den Monat?
1. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
2. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
3. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
4. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
5. Versicherung (Bezeichnung und Betrag):
Hat die Ehefrau spezielle Berufsunkosten, die ihm vom Arbeitgeben nicht vergütet werden ? (Tram- und Zugabonnement, Berufskleidung, Spesen etc.). Ja  Nein
Wenn ja, was fällt an und wieviel betragen die Unkosten pro Monat (Bezeichnung und Betrag nennen)
1.
2.
3.
4.
5.
Hat die Ehefrau Alimentenverpflichtungen aus einer früheren Ehe ? Ja  Nein
Wenn ja, wieviel betragen diese Alimentenverpflichtungen im Monat?
Hat die Ehefrau Schulden (Hypotheken, Darlehen, sonstige Schulden), die Sie monatlich abbezahlen muss? Ja  Nein
Wenn ja, wieviel beträgt die monatliche Rate?
Wieviel betragen die Steuern der Ehefrau pro Monat nach der Trennung ? (Beachten Sie, dass Sie bei einer Trennung die getrennte Veranlagung bei der zuständigen Steuerbehörde beantragen können; der Unterhaltsverpflichtete kann seine Unterhaltszahlung dann von seinem steuerbaren Einkommen abziehen, der Unterhaltsberechtigte muss sie bei sich versteuern.
4.5. Angaben zu den Einnahmen der Kinder
Erzielt eines Ihrer Kinder ein Erwerbseinkommen ? Ja  Nein
Wenn ja, welches Kind verdient wieviel ?
Vorname des Kind 1:
Monatlicher Verdienst:
Vorname des Kind 2:
Monatlicher Verdienst:
Vorname des Kind 3:
Monatlicher Verdienst:
Vorname des Kind 4:
Monatlicher Verdienst:
4.6. Angaben zu den Ausgaben der Kinder
Wieviel beträgt die monatliche Krankenkassenprämie der Kinder?  
Kind Nr. 1  
Kind Nr. 2  
Kind Nr. 3  
Kind Nr. 4  
Fallen für die Kinder spezielle Schulungs-, Betreuungs- oder Gesundheitskosten an? (Musikunterricht, Spielgruppen, Therapien, Sport etc.). Ja  Nein
Wenn ja, wieviel fällt wofür pro Monat an? (Bezeichnung und Betrag nennen)
1.
2.
3.
4.
5.
5. Kinderunterhalt
Wenn keine Kinder vorhanden sind, fahren Sie unter Punkt 6.1. weiter
5.1. Wieviel soll derjenige Elternteil, der die Kinder nicht bei sich hat, dem anderen Elternteil pro Kind an Kinderunterhalt pro Monat bezahlen? (Betrag nennen):
Wenn Sie sich über diese Frage nicht im Klaren sind, erstellen wir gerne für Sie eine Unterhaltsberechnung.
Bitte kontaktieren Sie uns unter
061 270 83 33.
6. Ehegattenunterhalt
6.1. Soll ein Ehegatte dem anderen monatliche Unterhaltsbeiträge bezahlen ? Ja  Nein
Wenn ja, wer bezahlt an wen? Ehemann an Ehefrau
Ehefrau an Ehemann
Wie hoch soll der monatliche Unterhaltsbeitrag sein ?
Wenn Sie sich über diese Frage nicht im Klaren sind, erstellen wir gerne für Sie eine Unterhaltsberechnung.
Bitte kontaktieren Sie uns unter
061 270 83 33.
7. Güterrecht: Hausrat und Mobiliar
Bitte beachten Sie, dass es bei der nachfolgenden Aufteilung des Hausrates und der Wertgegenstände nur um eine vorläufige Aufteilung für die Dauer der Trennung geht. Die definitive Aufteilung (und ein allfälliger finanzieller Ausgleich) bleiben einer allfälligen späteren Ehescheidung vorbehalten. Beantworten Sie in diesem Sinne folgende Fragen:
7.1. Bei wem soll der bisherige Hausrat vorläufig für die Dauer der Trennung verbleiben? Ehefrau
Ehemann
Welche Gegenstände nimmt der andere Ehegatte mit (bitte Gegenstände nennen):
1. Die persönlichen Effekten (Kleider etc.) sowie nachfolgende Gegenstände:
2.
3.
4.
5.
6.
7.2. Haben Sie ein Auto? Ja  Nein
Wenn ja, welche Marke:
Wenn ja, wer soll dieses vorläufig übernehmen ? Ehefrau  Ehemann
Wer kommt inskünftig für den Unterhalt dieses Fahrzeuges auf ? Ehefrau  Ehemann
7.3. Haben Sie ein zweites Auto? Ja  Nein
Wenn ja, welche Marke:
Wenn ja, wer soll dieses vorläufig übernehmen ? Ehefrau  Ehemann
Wer kommt inskünftig für den Unterhalt dieses Fahrzeuges auf ? Ehefrau  Ehemann
7.4. Sollen die bestehenden Bankkonti vorläufig so belassen werden ? Ja  Nein
Wenn nein, was soll geändert werden ? (bitte Änderungen beschreiben)  
   
7.5. Haben Sie sonstige Wünsche hinsichtlich der vorläufigen Aufteilung des Hausrates oder der Vermögensgegenstände ? Ja  Nein
Wenn ja, bitte schildern:  
8. Steuern
8.1. Werden Sie steuerlich bereits getrennt veranlagt ? Ja  Nein
8.2. Wenn Nein, sind bis zum Datum der getrennten Veranlagung noch Steuerverbindlichkeiten (ordentliche Steuern und allfällige Nachsteuern Bund und Kanton und Gemeinde) zu bezahlen ? Ja  Nein
8.3. Wenn Ja, wer soll die offenen Steuerverbindlichkeiten bezahlen ?
Der Ehemann soll den ganzen Betrag zahlen
Die Ehefrau soll den ganzen Betrag zahlen
Die Steuern sollen hälftig unter den Ehegatten aufgeteilt werden
Andere Variante : Regelung schildern:
9. Sonstiges
Gibt es sonstige Dinge, die Sie besonders geregelt haben möchten ? Ja  Nein